Prävention psychischer Belastungen am Arbeitsplatz

Thema im Überblick: Psychische Belastungen sind inzwischen die Ursache Nr. 1 bei Frühverrentungen und Ausfalltagen. Laut einer Studie der Betriebskrankenkassen entstehen durch arbeitsbedingte psychische Belastungen - allein in Deutschland - jährliche Kosten in Höhe von 6,3 Milliarden Euro. Darin enthalten sind etwa 3,3 Milliarden Euro an Produktionsausfallkosten!

Allein 2012 wurden bundesweit 60 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage, aufgrund einer psychischen Erkrankung registriert. Die IG Metall spricht von einer tickenden Zeitbombe, die Weltgesundheitsorganisation WHO von der größten Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts. Das Thema Burnout verunsichert und wird im Gegensatz zu anderen Ländern in Deutschland zunehmend als Problem des Gesundheitssystems gesehen. Aber ist dies auch so?  
   
Um präventiv vorgehen zu können, muss die mögliche Auswirkung bekannt sein. Ist jede Überforderung gleich ein Burnout? Hier bedarf es einerseits an Aufklärung, um Unruhe und Ängste in der Belegschaft zu verhindern, andererseits Sensibilisierung für die Personen, die tatsächlich betroffen sind.

Wodurch wird die Entstehung einer psychischen Belastung begünstigt? Wie können die Faktoren, die dazu führen, erkannt bzw. erfasst werden? Wie erkenne ich eine drohende Überforderung bei Freunden und Kollegen? Welche Personen sind für die Erfassung der psychischen Belastungen und deren Beurteilung geeignet oder sogar zuständig? Welche Präventivmaßnahmen bieten sich an? Wie integriere ich Mitarbeiter nach einer Erkrankung wieder in den Betrieb?

Das Seminar geht auf diese Fragen ein und bringt Licht ins Dunkel. Es zeigt Möglichkeiten zur frühzeitigen Erfassung / Erkennung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz und bietet Lösungsansätze zur Prävention.

Nutzen für das Unternehmen: Gezielte Prävention wird nicht nur den Krankenstand und die Fehlzeiten deutlich reduzieren, sondern auch zur Erhaltung der Gesundheit, Zufriedenheit und Arbeitsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter beitragen. Die Produktionsausfallkosten werden reduziert und die Wirtschaftlichkeit erhöht.

Teilnehmerkreis:

  • Unternehmer / Geschäftsführer
  • Mitglieder von Betriebsräten und Personalräten
  • Vorgesetzte
  • Schwerbehindertenvertreter
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Schulungsinhalte / Schwerpunkte:

  1. Einführung – Entwicklung und Auswirkung von psychischen Belastungen
  2. Definition – Was ist ein Burnout? -  und was nicht ?
  3. Arbeitsplatzfaktoren / Individuelle Faktoren – Was führt zu einer Überforderung?
  4. Die 12 Stadien des Burnout – Von hochmotiviert bis emotional völlig erschöpft
  5. Rechtliche Grundlagen – Änderungen im Arbeitsschutzgesetz (2013)
  6. Vorteile der Erfassung von psychischen Belastungen - Argumente
  7. Checklisten zur Erfassung – Die richtige Auswahl für den Betrieb
  8. Durchführung der Erfassung – Information, Ablauf, Auswertung
  9. Prävention – Möglichkeiten vorzubeugen
  10. Burnout Ampeln – woran kann ich ein drohendes Burnout bei Kollegen erkennen?
  11. Die Wiedereingliederung – zurück an den Arbeitsplatz?

Termine / Kompaktseminar / Gelsenkirchen:

Termine / Intensivseminar / Gelsenkirchen:

Bei Intensivseminaren beginnen die Kurse am ersten Tag um 11:00 Uhr und enden am dritten Tag um 14:00 Uhr, um den Teilnehmern eine entspannte An- und Abreise zu ermöglichen.

Schulungsdauer: Sie können den Lehrgang als Kompaktseminar und als Intensivseminar buchen. Im Intensivseminar werden die Inhalte über zusätzliche Gruppenarbeiten und Ausarbeitungen der Teilnehmer vertieft. Gerade im Themenbereich „Psychische Belastung am Arbeitsplatz und deren Auswirkungen“  besteht erfahrungsgemäß Rede- und Diskussionsbedarf bei den Seminarteilnehmern; die notwendige Zeit dafür wurde im Intensivseminar berücksichtigt.

Kompaktseminar:  1 Tag         =      8 Lerneinheiten
Intensivseminar:    2,5 Tage    =    20 Lerneinheiten

Teilnehmer: Bis 16 Personen (mind. 8 Personen)

Preise / Seminare in Gelsenkirchen:

Kompaktseminar: 445,00 Euro pro Teilnehmer (zzgl. MwSt.)
(inkl. Snacks, Mittagessen, Getränke und Teilnehmerunterlagen)
Intensivseminar: 595,00 Euro pro Teilnehmer (zzgl. MwSt.)
(inkl. Snacks, Mittagessen, Getränke und Teilnehmerunterlagen)


Inhouseschulungen in Ihrem Unternehmen
nach Vereinbarung:
Mindestteilnehmerzahl 7 Personen, Preise auf Anfrage

Ihr Referent: Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Fachkraft für Arbeitssicherheit und Dozent begleitet der Referent ehrenamtlich Burnout-Betroffene auf ihren Weg zurück in die Arbeitswelt und wird dabei von Therapeuten, Ärzten, diversen Krankenkassen und Hilfsorganisationen unterstützt.

Der Referent hält Fachvorträge und organisiert Veranstaltungen zum Thema Burnout.

Durch eigene Erfahrungen, dem Austausch mit Betroffenen sowie der Zusammenarbeit mit Therapeuten und Ärzten verfügt der Referent über aktuelle und retrospektive Erkenntnisse, die den Seminaren die notwendige Authentizität verleihen. Für den Referenten ist das Thema nicht nur Theorie, sondern gelebte Praxis.

Buchung / Anmeldung: Anmeldeschluss ist 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung. Die arccon behält sich vor, unzureichend gebuchte Veranstaltungen rechtzeitig zu stornieren, daher bitten wir aus planungstechnischen Gründen um rechtzeitige Anmeldung.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der arccon Ingenieurgesellschaft mbH.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung